Datenschutzinformation

Wir, die Sammlung Bunte, freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch dieser Homepage und darüber hinaus über die Datenverarbeitung bei Ihrer Kontaktaufnahme zu uns, Korrespondenz, Kommunikation oder auch bei Zusendung von sonstigen Unterlagen.

 

1. Verantwortlich gemäß DSGVO

Sammlung Bunte
Hermann-Josef Bunte

postalisch erreichbar über:
Kunstforum Hermann Stenner gGmbH
Obernstraße 48
33602 Bielefeld

 

2. Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Nutzung der Internetseite der Sammlung Bunte ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Unsere Webpräsenz dient dazu, dass Sie einen Eindruck von unserer Sammlungbekommen und unsere Kontaktdaten für Sie leicht auffindbar sind. Dieses ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO.

Grundsätzlich führt jeder Besuch von Webseiten zur Übermittlung von Daten, die zum Zwecke der ansprechenden Darstellung auf dem Endgerät oder auch zu Zwecken der Systemsicherheit auf dem Webserver verarbeitet werden. Hierbei handelt es sich u.a. um Ihre IP-Adresse, die Bezeichnung Ihres Internetserviceproviders, Information zum Browser, mit dem Sie auf unsere Website zugreifen. Diese Daten werden durch die Sammlung Bunte jedoch nicht genutzt, bestimmte Besucher der Website zu individualisieren. Unsere Webseite ist bereits auf den Grundsatz der Datensparsamkeit hin ausgelegt. Zu statistischen Zwecken wird allein der Besuch bzw. Aufruf unserer Webseite ohne Rückschlüsse auf Ihre Identität erfasst.
Beim Aufruf unserer Webseite www.sammlung-bunte.de werden durch den Internet-Browser, den der Besucher verwendet, automatisch Daten an den Server dieser Webseite gesendet und zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert. Bis zur automatischen Löschung werden nachstehende Daten ohne weitere Eingabe des Besuchers gespeichert:

  • IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher,
  • Name und URL der vom Besucher aufgerufenen Seite,
  • Webseite, von der aus der Besucher auf die Webseite gelangt (sog. Referrer-URL),
  • Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.

Die Sammlung Bunte hat ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu dem Zweck,

  • die Verbindung zur Webseite zügig aufzubauen,
  • eine nutzerfreundliche Anwendung der Webseite zu ermöglichen,
  • die Sicherheit und Stabilität der Systeme zu erkennen und zu gewährleisten und
  • die Administration der Webseite zu erleichtern und zu verbessern.

Die Verarbeitung erfolgt ausdrücklich nicht zu dem Zweck, Erkenntnisse über die Person des Besuchers der Webseite zu gewinnen.

 

Search Engine Optimization

Damit Sie uns einfach und komfortabel im Internet finden, wurden Schlagworte unserer Homepage über  Plugins von Yoast SEO für gängige Suchmaschinen optimiert. Dabei handelt es sich um ein Angebot der Yoast BV, Don Emanuelstraat 3, 6602 GX Wijchen, The Netherlands.

 

Google Web Fonts

Die Homepage der Sammlung Bunte verwendet sogenannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden, zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in den Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Hierfür muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen und Google erlangt Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer schnellen und ansprechenden Darstellung unserer Homepage, welches nach derzeitiger Rechtsauffassung als ein berechtigtes Interesse im Sinne von DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. f anzusehen ist.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq  und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/ .

 

YouTube

Wir haben auf unserer Website YouTube-Videos eingebaut. So können wir Ihnen interessante Videos direkt auf unserer Seite präsentieren. YouTube ist ein Videoportal, das seit 2006 eine Tochterfirma von Google ist. Betrieben wird das Videoportal durch YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie auf unserer Website eine Seite aufrufen, die ein YouTube-Video eingebettet hat, verbindet sich Ihr Browser automatisch mit den Servern von YouTube bzw. Google. Dabei werden (je nach Einstellungen) verschiedene Daten übertragen. Für die gesamte Datenverarbeitung im europäischen Raum ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich. Sobald Sie eine unserer Seiten besuchen, die ein YouTube-Video eingebaut hat, setzt YouTube zumindest ein Cookie, das Ihre IP-Adresse und unsere URL speichert. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Konto eingeloggt sind, kann YouTube Ihre Interaktionen auf unserer Webseite meist mithilfe von Cookies Ihrem Profil zuordnen. Dazu zählen Daten wie Sitzungsdauer, Absprungrate, ungefährer Standort, technische Informationen wie Browsertyp, Bildschirmauflösung oder Ihr Internetanbieter. Weitere Daten können Kontaktdaten, etwaige Bewertungen, das Teilen von Inhalten über Social Media oder das Hinzufügen zu Ihren Favoriten auf YouTube sein. Wenn Sie nicht in einem Google-Konto oder einem Youtube-Konto angemeldet sind, speichert Google Daten mit einer eindeutigen Kennung, die mit Ihrem Gerät, Browser oder App verknüpft sind. So bleibt beispielsweise Ihre bevorzugte Spracheinstellung beibehalten. Aber viele Interaktionsdaten können nicht gespeichert werden, da weniger Cookies gesetzt werden.

Die Daten, die YouTube von Ihnen erhält und verarbeitet werden auf den Google-Servern gespeichert. Die meisten dieser Server befinden sich in Amerika. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de  sehen Sie genau wo sich die Google-Rechenzentren befinden. Ihre Daten sind auf den Servern verteilt. So sind die Daten schneller abrufbar und vor Manipulation besser geschützt.

Die erhobenen Daten speichert Google unterschiedlich lang. Manche Daten können Sie jederzeit löschen, andere werden automatisch nach einer begrenzten Zeit gelöscht und wieder andere werden von Google über längere Zeit gespeichert. Einige Daten (wie Elemente aus „Meine Aktivität“, Fotos oder Dokumente, Produkte), die in Ihrem Google-Konto gespeichert sind, bleiben so lange gespeichert, bis Sie sie löschen. Auch wenn Sie nicht in einem Google-Konto angemeldet sind, können Sie einige Daten, die mit Ihrem Gerät, Browser oder App verknüpft sind, löschen.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Grundsätzlich können Sie Daten im Google Konto manuell löschen. Mit der 2019 eingeführten automatische Löschfunktion von Standort- und Aktivitätsdaten werden Informationen abhängig von Ihrer Entscheidung – entweder 3 oder 18 Monate gespeichert und dann gelöscht.

Unabhängig, ob Sie ein Google-Konto haben oder nicht, können Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass Cookies von Google gelöscht bzw. deaktiviert werden. Je nach dem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Art und Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es erlauben oder nicht. Da YouTube ein Tochterunternehmen von Google ist, gibt es eine gemeinsame Datenschutzerklärung. Wenn Sie mehr über den Umgang mit Ihren Daten erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die Datenschutzerklärung unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

 

HTTPS / SSL / TLS

Wir verwenden das Internetkommunikationsprotokoll HTTPS (HyperText Transfer Protocol Secure), welches die Integrität und Vertraulichkeit des Datenverkehrs zwischen dem PC des Nutzers und unserer Website schützt. Die mithilfe von HTTPS gesendeten Daten werden vom Transport Layer Security-Protokoll (TLS) mit dem Ziel geschützt, Verschlüsselung, Datenintegrität sowie Authentifizierung zu gewährleisten.

 

3. Datenverarbeitung bei Nutzung von Kontaktmöglichkeiten (E-Mail, Post, Fax, Telefon)

Kommunikation

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten – per E-Mail, telefonisch oder per Fax. Hierbei verarbeiten wir personenbezogene Daten, die Sie uns freiwillig zur Erfüllung Ihres Anliegens oder im Zuge unserer Zusammenarbeit übermitteln. Diese personenbezogenen Daten können beispielsweise sein:

Adressdaten (Firma, Name, Vorname, Straße, PLZ, Ort), Kommunikationsdaten (Telefon- und  Mobilnummer, Fax, E-Mail-Adresse), sowie ggf. weitere Stammdaten (Titel, akademischer Grad, Berufsbezeichnung).

Die Verarbeitung der uns im Zuge dieser Kontaktaufnahme übermittelten personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Absatz 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) und lit. b (vorvertragliche oder vertragliche Maßnahme), bzw. bei Bewerbungen gem. DSGVO Art. 88.

Ihre personenbezogenen Daten werden nach dem Erreichen des jeweiligen Verarbeitungszwecks unter Berücksichtigung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht.

 

Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten werden an Dritte übermittelt, wenn

  • nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO durch die betroffene Person ausdrücklich dazu eingewilligt wurde,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass die betroffene Person ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe ihrer Daten hat,
  • für die Datenübermittlung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, und/oder
  • dies nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person erforderlich ist.

In anderen Fällen werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Werden im Zusammenhang mit der Verarbeitung, Speicherung und Auswertung von Daten im Auftrag des Verantwortlichen externe Dienstleister herangezogen, werden technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, die sicherstellen, dass die Weitergabe von Daten an diese externen Dienstleister im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen erfolgt.

 

4. Ihre Rechte als betroffene Person

Soweit Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, stehen Ihnen als betroffene Person im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu:

  1. Auskunftsrecht (Artikel 15 DSGVO)
  2. Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)
  3. Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)
  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
  5. Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)
  6. Recht auf Widerruf (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO)
  7. Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)
  8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO)

Zur Geltendmachung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den oben genannten Verantwortlichen.

 

  1. a) Auskunftsrecht gemäß Artikel 15 DSGVO

Sie können von uns Auskunft über die Ihre Person betreffenden durch uns verarbeiteten Daten verlangen, sofern wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und diese nicht ausschließlich Zwecken der technischen Darstellung der Webseite, der Datensicherung oder der Datenschutzkontrolle dienen, die Daten nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher oder satzungsmäßiger Aufbewahrungsfristen nicht gelöscht werden dürfen oder die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordern würde.

Bitte beachten Sie, dass wir bei Auskunftsanfragen sicherstellen müssen, dass es sich tatsächlich um die betroffene Person handelt.

Gemäß DSGVO können Sie Auskunft über folgende Informationen verlangen:

  • Zwecke der Verarbeitung,
  • Kategorien der von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten,
  • Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offen gelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer.
  • sofern die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen als betroffene Person erhoben worden sind, die verfügbaren Informationen über die Datenherkunft,
  • im Fall der Übermittlung an Empfänger in Drittländern, sofern kein Beschluss der EU-Kommission über die Angemessenheit des Schutzniveaus nach Art. 45 Abs. 3 DSGVO vorliegt, Informationen darüber, welche geeigneten Garantien gem. Art. 46 Abs. 2 DSGVO zum Schutze der personenbezogenen Daten vorgesehen sind.
  • sofern zutreffend – das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und angestrebten Auswirkungen automatisierter Entscheidungsfindungen

Richten Sie Ihr Auskunftsersuchen an die oben genannten Verantwortlichen.

 

  1. b) Recht auf Berichtigung gemäß Artikel 16 DSGVO

Sofern Sie feststellen, dass uns unrichtige oder unvollständige personenbezogene Daten von Ihnen vorliegen, können Sie von uns die unverzügliche Berichtigung und Vervollständigung dieser unrichtigen Daten verlangen.

  1. c) Recht auf Löschung gemäß Artikel 17 DSGVO

Sie haben ein Recht auf Löschung und auf „Vergessenwerden“, sofern die Verarbeitung nicht zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (wie z.B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen) oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, erforderlich ist und einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die Rechtfertigungsgrundlage für die Verarbeitung war ausschließlich Ihre Einwilligung, welche Sie widerrufen haben.
  • Sie haben Widerspruch gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vor (Artikel 17 Absatz 1 lit. c DSGVO)
  • die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten war unrechtmäßig (Artikel 17 Absatz 1 lit. d DSGVO)
  • eine Löschung ist rechtlich erforderlich (Artikel 17 Absatz 1 lit. e DSGVO)
  • die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft nach Artikel 8 Absatz 1 DSGVO erhoben (Artikel 17 Absatz 1 lit. f DSGVO)

Kein Anspruch auf Löschung besteht, wenn die Löschung im Falle rechtmäßiger nicht automatisierter Datenverarbeitung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich und Ihr Interesse an der Löschung gering ist. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung die Einschränkung der Verarbeitung.

  1. d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 DSGVO

Wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist, können Sie nach Artikel 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten wird, für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten;
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
  1. e) Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 DSGVO

Ihnen steht gemäß Artikel 20 DSGVO ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Sie haben ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a oder Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO auf einem Vertrag beruht, dessen Vertragspartei Sie sind und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Ihre uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten würden bei Ausübung Ihres Rechts einem anderen Verantwortlichen übermittelt, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Sie können von uns verlangen, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereit gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung unserseits zu übermitteln. Soweit technisch machbar, können Sie von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.

  1. f) Recht auf Widerruf gemäß Artikel 7 Absatz 3 DSGVO

Sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Ihrer Einwilligung) oder auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten) beruht, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Eingang des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Widerrufs wird die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf Ihrer Einwilligung beruhte, eingestellt.

Sie können jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung einlegen.

Sie haben die Möglichkeit, den Widerruf telefonisch, per E-Mail oder an unsere aufgeführte Postadresse mitzuteilen.

  1. g) Widerspruchsrecht gemäß Artikel 21 DSGVO

Als betroffene Person haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen (Artikel 21 Absatz 1 DSGVO). Nach Ausübung des Widerspruchsrechts verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder ist gesetzlich vorgeschrieben.

Sofern bei einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten das Recht auf Widerspruch oder Widerruf ausgeübt werden kann, werden Sie in den jeweiligen Abschnitten in dieser Datenschutzinformation darauf hingewiesen.

  1. h) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Artikel 77 DSGVO

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verstößt, steht Ihnen laut Artikel 77 Absatz 1 DSGVO das Recht zu, sich bei einer Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes zu beschweren.

Im Land Nordrhein-Westfalen ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

Nordrhein-Westfalen
Aufsichtsbehörde
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Anschrift: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 38424 – 0
Telefax: 0211 38424 – 10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Internet: http://www.ldi.nrw.de

 

Stand und Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzinformation hat den Stand vom 1. Juli 2020.

Wir behalten uns vor, die Datenschutzinformation zu aktualisieren, um sie an die Rechtslage oder Änderungen der Datenverarbeitung anzupassen. Die Nutzer werden gebeten, sich regelmäßig über den Inhalt zu informieren.